"Travail et Joie", der französische Titel eines Bilds von Henri Matisse, bedeutet "Arbeit und Freude" - das Motto meiner Arbeit. 

Mein professionelles Selbstverständnis wird verständlich auf dem Hintergrund meines Werdegangs: ich gebe mich nie mit einer oberflächlichen Betrachtung Ihres Anliegens zufrieden. Es wird auch immer aus der übergeordneten Perspektive einer erfahrenen Psychologin betrachtet. Berufliche Fragestellungen sind bei genauer Betrachtung oft komplexer, als es zunächst erscheint. Ihre Lebensgeschichte und Eigenheiten Ihrer Persönlichkeit können die Dinge noch einmal in ein ganz anderes Licht rücken.

Mein Menschenbild und meine Arbeitsweise stehen in der Tradition der Humanistischen Psychologie. Ich begegne Ihnen auf Augenhöhe und auch immer als Person. Sie erhalten von mir weder Floskeln noch Patentrezepte.

Ich arbeite mit einem strukturierten Ansatz. Dieser führt zu nachvollziehbaren und praktikablen Ergebnissen.

Was ist bloß los? Die Reise in die Vergangenheit geht weiter, ohne mein Zutun. Dabei will ich mich doch jetzt mit der Zukunft beschäftigen. Ist das Geheimnis der Zukunft etwa die Vergangenheit?"

(aus dem Tagebuch zu Rudolf Thomes Trilogie "Eine Zeitreise", Zitat mit Erlaubnis des Autors)